Löschzug Merkstein

Merkstein

Liebe Leserinnen und Leser!

Wir, die Mitglieder des Löschzuges Merkstein, blicken auf eine lange Historie zurück. Seit der Gründung 1908 haben wir uns bereit erklärt, zu jeder Tages- und Nachtzeit ehrenamtlich für die Herzogenrather Bürgerinnen und Bürger da zu sein, falls erforderlich auch über die Stadtgrenzen hinaus.

Von 1908 an bis zur kommunalen Neugliederung waren wir eine eigenständige Feuerwehr, die für den Brandschutz in der Gemeinde Merkstein, welche unmittelbar an der Grenze zum Kreis Heinsberg liegt, zuständig. Während der kommunalen Neugliederung in Nordrhein-Westfalen wurde die Gemeinde Merkstein 1972 der Stadt Herzogenrath zugeteilt. Fortan gab es keine eigenständige Freiwillige Feuerwehr Merkstein mehr. Diese wurde als Löschzug Merkstein in die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Herzogenrath integriert. Sie ist nun einer von drei ehrenamtlichen Löschzügen der Herzogenrather Wehr.

Der 06.10.1963 war für die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Merkstein ein bedeutender Tag. Ein lang gehegter Wunsch der Wehr ging in Erfüllung. Das neue Symbol, eine Standarte, wurde an diesem Tag in der Pfarrkirche St. Willibrord im Ortsteil Alt-Merkstein, unter großer Beteiligung der Bevölkerung und der Feuerwehren aus den Nachbarorten, feierlich eingeweiht. Auf der einen Seite der Standarte ist das ehemalige Gemeindewappen von Merkstein und auf der anderen ein Bildnis des heiligen St. Florian mit dem Spruch “Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr” abgebildet. Die Standarte ziert bis heute noch das Gerätehaus des Löschzuges.

Ebenso gehört ein bedeutender Schatz unserem Löschzug an. Ein „LF 8″ von Opel, Baujahr 1928, wird mit Stolz von unseren Mitgliedern des Löschzuges gehegt und gepflegt.

In unserem Löschzug sind aktuell 75 Mitglieder, von der Jugendfeuerwehr über den aktiven Dienst bis hin zur Ehrenabteilung  und der Mitglieder des Spielmannszuges.

Der Fuhrpark des Löschzuges Merkstein umfasst eine große Anzahl von Lösch- und Sonderfahrzeugen. So ist u. a. eine der Hauptkomponenten im CBRN-Abwehrkonzept (Abwehr chemischer, biologischer, radioaktiver und nuklearer Gefahren)  der Städteregion Aachen hier stationiert. Bei Bedarf werden ein Erkunderkraftwagen (ErkKW) und ein Dekontaminationsfahrzeug für Personen (DekonP) besetzt.

Freiwillige Feuerwehr ist mehr…als nur Feuer löschen!!

Natürlich ist die Brandbekämpfung unsere ureigenste Aufgabe, aber einen großen Teil des Einsatzgeschehens machen heutzutage die technischen Hilfeleistungen wie z.B. Verkehrsunfälle, Wasserschäden, Tierrettung und Unwetterlagen aus.

Daneben gilt es auch noch Brandsicherheitswachen bei öffentlichen Veranstaltungen zu stellen, Brandschutzerziehung und -aufklärung zu betreiben, die Fahrzeuge und Gerätschaften zu warten und zu prüfen, Treffen der Jugendfeuerwehr zu organisieren oder auch “nur” den regelmäßigen Übungsdienst durchzuführen.

Ein Highlight jedes Jahres ist der Leistungsnachweis, welcher den Zweck der intensiven Ausbildung der Feuerwehrangehörigen innerhalb einer Gruppe oder Staffel verfolgt. Die Übungen sowie die Beantwortung von Fachfragen dienen hauptsächlich folgenden Zielen:

  • Vermittlung der Kenntnisse der Feuerwehrdienstvorschriften,
  • Erhöhung der Schnelligkeit bei der Brandbekämpfung bzw. der technischen Hilfeleistung,
  • sichere Handhabung der Geräte,
  • Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit,
  • Stärkung der Kameradschaft.

Kameradschaft ist sehr wichtig, denn wo diese ist, findet man auch Teamgeist, denn nur so können wir unserem Motto gerecht werden!

Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr“

Ebenso wie der Leistungsnachweis gehört der alljährliche Kameradschaftsabend zu einem „Must Have“, bei dem alle Mitglieder des Löschzuges mit ihren Familienangehörgen feiern, was wir als Team jedes Jahr geleistet haben. Natürlich gehören dazu auch Ehrungen, Beförderungen und Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaften.

Feuerwehrleute sind… engagiert, zuverlässig und hoch motiviert. Die Grundlagen im Umgang mit technischem Gerät und das Fachwissen werden ihm bei Unterrichten, Übungen, bei Lehrgängen und Fortbildungen bis auf Landesebene vermittelt. Die Faszination für Technik, die Kameradschaft und das gute Gefühl, Hilfe zu leisten, motiviert die Feuerwehrleute in ihrem Ehrenamt. Bei der Feuerwehr wird jeder mit seinen persönlichen Fähigkeiten gebraucht.

Jeder findet seinen Platz im Team!

Falls Sie Interesse haben, ihrer Feuerwehr beizutreten,  schauen Sie gerne einmal vorbei! Wir treffen uns jeden Donnerstag von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr zur Aus- und Weiterbildung, sowie jeden Samstag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr zur Gerätepflege.

Gerne können Sie uns telefonisch unter der Nummer 02406/836400 erreichen oder uns per E-Mail unter zugfuehrung_merkstein@feuerwehr-herzogenrath.de kontaktieren.

Die Freiwillige Feuerwehr Herzogenrath, Löschzug Merkstein, ist für Sie da! 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr!