Einsätze

Merkstein: Verkehrsunfall mit zwei PKW

Die Kräfte der Feuerwache Herzogenrath wurden Dienstagvormittag zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der Sebastianus-/Martinusstraße alarmiert. Dort waren zwei Pkw zusammengestoßen. Die Beifahrerin eines Fahrzeugs stand unter Schocksymptomen und klagte über Schmerzen im Nackenbereich. Es erfolgte die Nachforderung eines Rettungswagens. Dieser transportierte sich anschließend in ein Krankenhaus. Durch  die Einsatzkräfte wurde die verletzte Person betreut, die Einsatzstelle abgesichert und der Brandschutz an einem Fahrzeug  sichergestellt, da dort verschiedene Betriebsmittel ausliefen. Im weiteren Verlauf wurden  an beiden Unfallfahrzeugen die Fahrzeugbatterien abgeklemmt. Auslaufende Betriebsmittel konnten mit Bindemittel eingedämmt und aufgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde ein Verkehrsschild, das durch das Unfallereignis beschädigt in den Verkehrsraum ragte, mit einem Trennschleifer entfernt. Zur Reinigung der Einsatzstelle erfolgte die Nachforderung des städtischen Betriebsamtes durch den Einsatzleiter. Die Einsatzstelle konnte nach Beendigung der Maßnahmen durch die Feuerwehr an die Polizei übergeben werden.

Allgemein, Neuigkeiten

Jahreshauptversammlung 2020 des Löschzuges Herzogenrath

Dem Löschzug Herzogenrath der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath gehörten am 31.12.2019 insgesamt 102 Mitglieder in der Einsatzabteilung, der Unterstützungsabteiltung, der Ehrenabteilung sowie der Kinder- und Jugendfeuerwehr an. Die aus 62 Kräften bestehende Einsatzabteilung wurde im Jahr 2019 zu 91 Notrufen alarmiert und leistete hierbei in der Summe über 1.000 Einsatzstunden. Somit wurde die ehrenamtliche Einheit im vergangenen Jahr häufiger gefordert, als in den Vorjahren (2018: 75 Alarmierungen, 2017: 59 Alarmierungen). Diese und weitere Fakten zum Jahr 2019 wurden am 18. Januar 2020 im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Herzogenrath, zu der Zugführer Dr. Matthias Betsch und sein Stellvertreter Stefan Mertens zahlreiche Mitglieder der ehrenamtlichen Einheit begrüßen durften, präsentiert. Die Zugführung dankte sowohl den Ausbildern der Jugendfeuerwehr (Lars Hermsen, Jerome Kämpf, Lukas Klever, Andreas Lisson und Tom van den Berg), als auch den Ausbildern der Kinderfeuerwehr (Philipp Gensicki, Iris Hermsen, Kai Hövelmann, Saskia Pelzer sowie Alexander Riege) für Ihr überdurchschnittliches Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr. Die im Jahre 1979 gegründete Jugendfeuerwehr ist seit ihrer Gründung ein „Garant“ für die Sicherstellung des Nachwuchses für die Einsatzabteilung, die im Jahre 2018 gegründete Kinderfeuerwehr konnte bereits erste Kinder an die Jugendfeuerwehr überstellen. Nach einem Resümee des vergangenen Jahres wagte der Löschzug einen Ausbilck auf das 2020, in dessen Mittelpunkt das 125-jährige Bestehen der Herzogenrather Feuerwehr steht. Um dieses Jubiläum angemessen zu feiern, wird am Samstag, den 23. Mai 2020 eine „Kölsche Nacht“ mit „PAVEIER“ und „MILJÖ“ im Festzelt an der Bergerstraße in Herzogenrath stattfinden. Die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath, vertreten durch Markus Albert und Theo Mertens, bedankte sich für die geleistete Arbeit und beförderte Erik Gawlik zum Feuerwehrmann sowie Leon Dahlmanns, Philipp Gensicki und Jerome Kämpf zu Oberfeuerwehrmännern. Für langjährige Feuerwehrzugehörigkeit wurden Justin Höfferling (10 Jahre) und Lutz Wieland (20 Jahre) von der Zugführung geehrt.

Allgemein, Neuigkeiten

Kölsche Nacht beim Löschzug Herzogenrath (125jähriges Jubiläum)

Freut Euch auf die Kölsche Nacht in Herzogenrath – die Mega-Party zum 125jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Löschzug Herzogenrath. Feiert mit uns und den Stars aus Köln. Live auf der Bühne stehen für Euch die PAVEIER (Leev Marie, Nie mehr Alkohol, Heimat es, uvm) und MILJÖ (Wolkeplatz, Schöckelpääd, Su lang die Leechter noch brenne, uvm). Ebenfalls live dabei: DJ und Moderator Marc Pesch von den NRW-Lokalradios. Ticket-Information weiter unten! Ticket-Information: Ihr könnt sowohl Online als auch Offline Tickets kaufen. Bitte beachtet, dass die Nachfrage bereits jetzt groß ist und wir nicht garantieren können, dass über einen langen Zeitraum Tickets verfügbar sein werden. Wo bekommt ihr sie denn nun? Hier: Online (Partner “Eventim Light”) Offline (bald verfügbar!) Haarstudio Pieffer, Ferdinand-Schmetz-Platz 5, 52134 Herzogenrath Rathaus der Stadt Herzogenrath, Rathausplatz 1, 52134 Herzogenrath Weitere Verkaufsstellen in Merkstein und Kohlscheid werden noch veröffentlicht

Allgemein, Neuigkeiten

Jahreshauptversammlung 2020 des Löschzugs Merkstein

Eine stolze Bilanz für den Löschzug Merkstein der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath in 2019 konnte kürzlich Löschzugführer Markus Schröder bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung verkünden. Mehr als einmal die Woche war der Löschzug Merkstein im vergangenen Jahr zum Schutz der Herzogenrather Bürgerinnen und Bürger und dabei teilweise mit seinem Messfahrzeug auch außerhalb der Stadtgrenzen unterwegs. Insgesamt 65 Einsätze mussten die 49 Löschzugangehörigen abarbeiten, wozu ihnen ein moderner Fuhrpark zur Verfügung stand. Bedauerlicherweise musste Markus Schröder aber auch das Ende einer jahrzehntelangen Tradition im Löschzug mitteilen. Mangels interessierter Spielleute musste der Spielmannszug seinen Spielbetrieb aufgeben und wurde Ende 2019 komplett aufgelöst. Für die Jugendfeuerwehr im Löschzug trug Jugendfeuerwehrwart Achim Seel den Jahresbericht vor. Wieder konnten seine Zahlen belegen, dass dank der Jugendfeuerwehr immer wieder „Nachwuchs“ für die aktive Wehr rekrutiert wird. Die Zahlen der seit gut einem Jahr bestehenden Kinderfeuerwehr im Löschzug wurden kurz durch Karsten Adams erläutert. Die Kinderfeuerwehr hat sich sehr gut etabliert. Derzeit ist die Höchstzahl der Mitglieder auf 15 beschränkt, sodass eine Warteliste mit interessierten Kindern geführt wird. Der Leiter der Feuerwehr Herzogenrath Achim Schwark und seine beiden Stellvertreter Theo Mertens und Markus Albert weilten ebenfalls unter den Gästen. Achim Schwark dankte allen Mitgliedern des Löschzugs Merkstein für ihr ehrenamtliches Engagement und nahm folgende Beförderungen vor: Feuerwehrmann: Julian Grunewald und Justin Scholven Oberfeuerwehrmann: Maximilian Smers und Tobias Storp Unterbrandmeister: Kevin Gillessen, Karsten Wendt, Philip Seel und Malte Hoffmann Da der Löschzug Merkstein in 2020 genau 112 Jahre alt wird und dies gebührend gefeiert werden soll, wies Löschzugführer Markus Schröder bereits auf den 20.06.2020 hin. Dann findet ein großer „Tag der offenen Tür“ im und am Feuerwehrhaus in Merkstein statt. Eine Gratulationscour ist für den 26.09.2020 vorgesehen.

Einsätze

Merkstein: Zimmerbrand im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses

Zu einem Wohnungsbrand in einem Haus an der Hauptstraße in Merkstein musste Sonntagabend die Feuerwehr Herzogenrath ausrücken. Gegen 19:58 Uhr erfolgte die Alarmierung der Rettungskräfte.  Bei deren Ankunft an der Einsatzstelle hatten die Bewohner das Mehrfamilienhaus bereits verlassen. Im Erdgeschoss des Gebäudes war es aus ungeklärter Ursache zu einem ausgedehnten Zimmerbrand gekommen. Drei Katzen wurden von Ihrem Besitzer noch in der Brandwohnung vermutet. Das Feuer konnte durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C Rohr gelöscht werden. Durch zwei weitere Trupps unter Atemschutz wurden die Löscharbeiten unterstützt und das Gebäude kontrolliert. Die vermissten Katzen konnten nur noch leblos geborgen werden. Das Wohnhaus wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Durch den anwesenden Rettungsdienst wurden drei Personen mit Verdacht auf Rauchgasinhalation vor Ort untersucht und in ein Krankenhaus transportiert. Ein Feuerwehrmann, der sich bei den Löscharbeiten leicht verletzt hatte, wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren die Hauptwache, der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Herzogenrath und der Löschzug Merkstein mit 23 Kräften. Der Einsatz war gegen 21:45 Uhr beendet. Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle.

Einsätze

Herzogenrath: Kaminbrand schnell unter Kontrolle gebracht

Samstagmittag gegen 12:42 Uhr wurde die Feuerwehr Herzogenrath durch einen aufmerksamen Autofahrer zu einem Kaminbrand an der Bardenberger Straße alarmiert. Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache Herzogenrath fanden einen stark rauchenden Schornstein vor. Nach ersten Erkundungsmaßnahmen wurde der Löschzug Herzogenrath nachalarmiert. Der Bezirksschornsteinfegermeister wurde ebenfalls verständigt. Unter Atemschutz wurde der Glutbrand in dem betroffenen Kamin beseitigt. Zur Kontrolle des Gebäudes setzten die Wehrkräfte eine Wärmebildkamera ein. Nach Eintreffen des Bezirksschornsteinfegermeisters wurde die Einsatzstelle an den Hauseigentümer übergeben. Insgesamt waren 19 Einsatzkräfte bis kurz nach 14:00 Uhr vor Ort. Zeitgleich war der Löschzug Kohlscheid bei einem psychischen Notfall am Bahnhof Kohlscheid im Einsatz.

Einsätze

Herzogenrath: Garagenbrand verursacht Sachschaden

Mittwochabend wurde Rodas Wehr durch die Polizei eine Rauchentwicklung aus einer Garage an der Straße „Am Klösterchen“ gemeldet. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle drang dichter, schwarzer Rauch aus der Garage heraus. Das Garagentor wurde durch die Einsatzkräfte gewaltsam geöffnet. Das Feuer wurde schnell lokalisiert. Im hinteren Teil der Garage brannte Unrat. Durch das Feuer war der ebenfalls dort abgestellte Pkw bereits stark beschädigt. Unter Atemschutz wurde das Feuer gelöscht und der Wagen aus der Garage geschoben. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle kontrolliert. Im Einsatz waren die Hauptwache und der Löschzug Herzogenrath mit insgesamt 23 Kräften.

Allgemein, Kinderfeuerwehr, Neuigkeiten

Kinderfeuerwehr jetzt mit eigenem Fahrzeug

Groß war die Freude im Dezember bei der Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath. Dank tatkräftiger finanzieller Unterstützung durch das Innenministerium NRW konnte die Feuerwehr Herzogenrath für ihre Kinderfeuerwehr ein eigenes Mannschaftstransportfahrzeug beschaffen. Bürgermeister Christoph von den Driesch stellte das Fahrzeug im Beisein der Betreuerinnen und Betreuer aller drei Herzogenrather Kinderfeuerwehrgruppen und zahlreicher Mitglieder der Kinderfeuerwehr offiziell in Dienst und übergab die Fahrzeugschlüssel an Stadtkinderfeuerwehrwart Alexander Riege. Das Fahrzeug wurde nach der Übergabe durch die Kinder umfassend inspiziert und für „sehr gut“ befunden; immerhin kann es neben dem Fahrer auch acht Kinder, davon sechs in Isofix-Sitzen, transportieren. Die Ausbilderinnen und Ausbilder der Kinderfeuerwehr waren ebenfalls von der Ausstattung des Fahrzeuges angetan. Großes Augenmerk wurde auf Sicherheit und Alltagstauglichkeit des Daimler Vito Tourer gelegt. Das Fahrzeug verfügt neben umfangreicher Ausstattung über einen Spurhalteassistenten, Automatikgetriebe und eine zusätzliche Heizung bzw. Klimaanlage für die hinteren Sitzreihen. Bei der Fahrzeugbeschriftung legte die Wehr selbst Hand an. Dekor und Layout erfolgte durch Mitglieder der Feuerwehr Herzogenrath in Eigenleistung, um dem geforderten Wiedererkennungswert als Feuerwehrfahrzeug gerecht zu werden.

Einsätze

Merkstein: Containerbrand greift auf Hausfassade über

Mittwochabend gegen 23:17 Uhr wurde die Feuerwehr Herzogenrath zu einem Containerbrand am Lindenknipp nach Merkstein alarmiert. Im Verlauf der Alarmierung kam es zu einem erneuten Anruf, dass das Feuer auf einen in der Nähe geparkten Pkw und auf ein Haus überzugreifen drohe. Aufgrund der Lagemeldung wurden weitere Einsatzkräfte alarmiert. Vor Ort wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung eingesetzt. Zwei weitere Trupps gingen zur Kontrolle in das unmittelbar an der Einsatzstelle gelegene Gebäude vor. Hier konnte schnell Entwarnung gegeben werden; außer einer leichten Rauchentwicklung konnte keine weitere Feststellung gemacht werden. Allerdings hatten die Flammen auf die Fassadenisolierung des Hauses übergegriffen. Um das Feuer dort zu bekämpfen mussten Teile der Isolierung und mehrere Dachziegel über die Drehleiter entfernt werden. Die Polizei und die städtische Bauhofbereitschaft waren vor Ort. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Hauptwache sowie die Löschzuge Merkstein, Herzogenrath und Kohlscheid mit insgesamt 60 Einsatzkräften. Gegen 03:20 Uhr war der Einsatz beendet Über Schadensursache und -höhe können keine Angaben gemacht werden.

Einsätze

Kohlscheid: Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr

Die Feuerwehr Herzogenrath am späten Sonntagabend gegen 23:15 Uhr zu einem Feuer im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Klosterstraße in Kohlscheid alarmiert. Bereits bei der Alarmierung hieß es, dass Menschenleben in Gefahr seien. Neben den Feuerwehrkräften wurden daher auch zahlreiche Rettungsdiensteinheiten nach Kohlscheid alarmiert. An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass noch zwei Personen in der brennenden Wohnung als vermisst galten. Vier weitere Personen waren unmittelbar durch das Feuer betroffen; befanden sich aber nicht unmittelbarer Gefahr. Eine Drehleiter wurde in Stellung gebracht. Zwei Angriffstrupps unter Atemschutz wurden sofort zur Menschenrettung und Brandbekämpfung im Innenangriff eingesetzt. Eine Person wurde schließlich in der Brandwohnung gefunden und dem Rettungsdienst übergeben. Hier erfolgte der Weitertransport ins Klinikum Aachen. Eine weitere Person wurde aus einer verrauchten Dachgeschosswohnung über die Drehleiter gerettet. Diese wurde vor Ort im Rettungswagen behandelt. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. . Die Einsatzstelle wurde nach Beendigung der Löscharbeiten an die Polizei übergeben. Diese hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren die Hauptwache, der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Herzogenrath sowie die Löschzuge Kohlscheid, Herzogenrath und Merkstein mit insgesamt 65 Einsatzkräften. Gegen 00:30 Uhr war der Einsatz beendet Über Schadensursache und -höhe können keine Angaben gemacht werden.