Viel zu tun im Kampf gegen die Auswirkungen von “Friederike”

Die Auswirkungen des Orkantiefs „Friederike“ waren heute im Verlauf des Tages auch in Herzogenrath zu spüren und zu sehen.

Bis 14.40 Uhr wurden durch die Feuerwehr Herzogenrath 19 Einsatzstellen abgearbeitet. Erste Meldungen gingen um 09.40 Uhr ein. Im Zuge der zunehmenden Einsatzstellen wurde Vollalarm für Rodas Wehr ausgelöst. Insgesamt waren 68 Kräfte im Einsatz. Gegen 13.00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft der ehrenamtlichen Löschzüge aufgehoben.

Die Wehr musste zu umgestürzten Bäumen, abgebrochenen Astwerk und losen Dachziegeln ausrücken. So versperrte z. B. ein Baum die Fahrbahn und den Fußgängerweg an der L47 in Merkstein. Großes Glück hatten die Insassen eines Fahrzeugs in Kohlscheid; ein Baum an der Straße „Am Langenberg“ war umgestürzt und hatte den Wagen knapp hinter dem Fahrersitz getroffen. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben dabei unverletzt.