Mehrere Einsätze am Freitag, u.a. Flächenbrand am Grube-Adolf-Park

Der gestrige Freitag bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath einiges an Arbeit.

Bereits morgens wurden die Kräfte der Feuerwache zu einem Wassereinbruch in einem Haus an der Kleikstraße gerufen. Aufgrund des geringen Wasserstandes konnte die Wehr vor Ort jedoch keine Hilfsmaßnahmen durchführen.

Mittags gegen 12.05 Uhr wurde dann eine ausgelöste Brandmeldeanlage aus einem Objekt in Kohlscheid am Markt gemeldet. Hier konnte jedoch keine Feststellung gemacht werden. 22 Kräfte der Feuerwache und der Löschzüge Kohlscheid und Herzogenrath waren im Einsatz.

Zu einem größeren Flächenbrand im Gelände des Grube-Adolf-Parks in Merkstein musste dann Freitagnachmittag gegen 16:42 Uhr ausgerückt werden .

In dem weitläufigen Gelände konnte das Feuer zunächst nicht lokalisiert werden. Brandgeruch war jedoch wahrnehmbar. Nach einer umfangreichen Erkundung wurde das Feuer schließlich in Höhe des ersten Plateaus in dichten Unterholz gefunden. Unbekannte hatten hier Unrat zusammengetragen und sich augenscheinlich häuslich eingerichtet Auf ca. 150 qm stand die Fläche in Flammen. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit der letzten Tage fand das Feuer im Bodenbewuchs immer weitere Nahrung.

Bei hochsommerlichen Temperaturen musste vom Haldenfuß, der noch mit den Einsatzfahrzeugen zu erreichen, war in “Handarbeit” eine rund 180 m lange Schlauchleitung hinauf zur Einsatzstelle gelegt werden. Aufgrund des enormen Geländeanstieges in diesem Bereich und den hohen Temperaturen eine mehr als schweißtreibende Tätigkeit für die Einsatzkräfte.

Das Feuer wurde mit einem C-Rohr gelöscht und anschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. 

Der Einsatz für die Feuerwehr war um 19:00 Uhr beendet. Im Einsatz waren die Feuerwache und die Löschzuge Merkstein und Herzogenrath mit insgesamt 28 Einsatzkräften.    

Gegen 20:42 Uhr musste die Feuerwache abermals ausrücken. Auf der L223 in Höhe Niederbardenberg war es zu einem Verkehrsunfall zischen einem Krad und einem PKW gekommen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Wehr sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte den Rettungsdienst.