Verdächtiger Metallgegenstand an der Oststraße in Kohlscheid

Der Fund eines metallenen Gegenstandes an der Oststraße ließ Dienstagmittag Rodas Wehr ausrücken.

Mitarbeiter des Bürger- und Präsenzdienstes der Stadt Herzogenrath wurden Dienstag gegen 14.30 Uhr durch aufmerksame Bürger auf einen metallenen Gegenstand auf der Zufahrt zu einem Feld an der Kohlscheider Oststraße aufmerksam gemacht. Da der Verdacht nahe lag, dass es sich dabei um ein Relikt aus dem letzten Weltkrieg handele, wurde die Feuer  hinzu alarmiert.

Nach Erkundung der Fundstelle wurde dort ein halbrunder Gegenstand aus Metall, der etwas aus dem Erdreich ragte, festgestellt. Näheres konnte nicht ermittelt werden. Vorsorglich wurde der Parkplatz an der Wurmbrücke abgesperrt und die Ordnungsbehörde und der Kampfmittelräumdienst verständigt. Letzterer untersuchte das Fundstück und legte es behutsam frei.

Letztendlich konnte Entwarnung gegeben werden. Bei dem Gegenstand handelte es sich um nicht näher zu identifizierendes Alteisen, was dort schon längere Zeit im Erdreich lag. Die Absperrmaßnahmen konnten schließlich nach knapp zwei Stunden wieder aufgehoben und der Einsatz der Feuerwehr beendet werden.

Kommentar verfassen