Neuer Rettungswagen für die Feuerwehr

Pünktlich zum neuen Jahr wurden bei der Feuerwehr Herzogenrath neue Rettungswagen in den Einsatzdienst übernommen.

Als die Stadt Herzogenrath 2014 den Rettungsdienst mit eigenem Personal übernommen hat, wurde zunächst ein Rettungswagen auf vier Jahre angemietet. Da der Vertrag Ende 2017 auslief, hatte die Stadt Herzogenrath im Bereich des Rettungsdienstes in den letzten Monaten rund 391.000 € in Fahrzeuge und deren Ausstattung investiert.

Seit dem 01.01.2018 wird daher ein eigener Rettungswagen eingesetzt. Sollte dieses Fahrzeug einmal wegen einer Reparatur oder einer Desinfektion nicht zur Verfügung stehen, kann auf einen zweiten Rettungswagen zurückgegriffen werden. Dieses gebrauchte Fahrzeug konnte durch die Stadt Herzogenrath kostengünstig beschafft werden.

Komplettiert werden die beiden Rettungswagen noch durch einen neuen Krankentransportwagen. Dieser wurde bereits im letzten Jahr in Dienst gestellt, nach dem das Vorgängerfahrzeug mit einem Motorschaden kurzfristig ausgefallen war.

Bürgermeister Christoph von den Driesch überreichte nun symbolisch den Schlüssel für einen der Rettungswagen an Achim Schwark, dem Leiter der Feuerwehr Herzogenrath.

„Nur eine optimale Ausstattung der Feuerwehr könne im Notfall eine schnelle und kompetente Hilfe für die Herzogenrather Bevölkerung garantieren“, so Christoph von den Driesch. Trotzdem wünschte er sich, dass die Fahrzeuge möglichst wenig zum Einsatz kommen müssen.

Der Rettungswagen baut auf Fahrgestell MB Sprinter. Ausstattung und Aufbau des Fahrzeugs wurden von der Firma Ambulanz-Mobile GmbH übernommen. Er entspricht dem Konzept “TIGIS EUROPA”.