Brennende Kinderwagen in Mehrfamilienhaus

Herzogenrath. Montagabend gegen 21.15 Uhr wurde der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath eine Rauchentwicklung im Flur eines Mehrfamilienhauses an der Schütz-von-Rode-Straße gemeldet.

Auf der Anfahrt der ersten Rettungskräfte wurde durch die Leitstelle mitgeteilt, dass bereits mehrere Notrufe eingegangen seien und sich noch Personen im Dachgeschoss des Gebäudes aufhalten würden. Daraufhin wurde vorsorglich eine zweite Drehleiter nachgefordert. Im Zugangsbereich des Hauses wurden schließlich zwei brennende Kinderwagen vorgefunden.

Ein weiterer Kinderwagen stand brennend im Flur des Hauses. Die noch im Haus verbliebenen Bewohner wurden aufgefordert in ihren Wohnungen zu bleiben und die Türen geschlossen zu halten. Unmittelbare Gefahr bestand für sie nicht.

Mit einem Schnellangriffsrohr wurden die brennenden Kinderwagen schnell gelöscht und das verrauche Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Vorsorglich wurden die Wohnungen nochmals kontrolliert und die das Gebäude begangen. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Über Schadenshöhe und -ursache können keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren die Hauptwache und der Löschzug Herzogenrath mit 25 Kräften. Die Einsatzleitung hatte Hauptbrandmeister Tino Zschoche.

Foto: Feuerwehr Herzogenrath

Kommentar verfassen