Kameradschaftsabend beim Löschzug Merkstein

Große und kleine Jubiläen standen im Fokus beim diesjährigen Kameradschaftsabend des Löschzuges Merkstein der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath.

Zahlreiche Wehrangehörige des Löschzuges, der auch über einen aktiven Spielmannszug verfügt, konnten in diesem Jahr auf eine langjährige Zugehörigkeit in der Feuerwehr zurückblicken. Rodas erster stellvertretender Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein dankte daher in seinem Grußwort den Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Herzogenrather Bevölkerung.

Zwei Mitglieder des Löschzuges konnten dabei auf besondere Ehrungen blicken. Markus Heinrichs gehört der Feuerwehr seit 25 Jahren und Wolfgang Kyber bereits seit 35 Jahren an. Hierfür sieht das Land Nordrhein-Westfalen besondere Ehrungen vor.

Das silberne Feuerwehrehrenzeichen des Landes NRW wurde daher an Markus Heinrichs und das goldene Feuerwehrehrenzeichen des Landes NRW an Wolfgang Kyber verliehen. Ralf Krumscheid, der bereits im letzten Jahr 35 Jahre in der Feuerwehr war, jedoch 2013 bei der Ehrung verhindert war, bekam das goldene Feuerwehrehrenzeichen noch “nachgereicht”.

Stellvertretend für den nordrheinwestfälischen Innenminister wurden diese Ehrungen durch den für den Feuerschutz in der Herzogenrather Stadtverwaltung zuständigen Fachbereichsleiter Jürgen Venohr vorgenommen.

Der Löschzug selbst ehrte für langjährige Mitgliedschaft:

5 Jahre
Dirk Grunewald und Michael Schaffrath, sowie vom Spielmannszug Harald Gerrist, Willi Koerfer, Wilhelm Koerfer, Marlies Koerfer, Tanja Kulousek und Adrian Kulousek

10 Jahre
Lea Jungen, Jacob Henke, Roman Gute, Christian Hövelmann, Jens Altdorf, Kevin Gilleßen und Kilian Fuchs

20 Jahre
Markus Schröder und Stefan Schulte

50 Jahre
Gerd Maurer

Kommentar verfassen