Aktion “Sauberer Wald”, ein Bericht der Jugendfeuerwehr Merkstein

Am 06.04.2019 trafen wir, die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Merkstein, uns zur gemeinsam beschlossenen Aktion “Sauberer Wald”. Um 09:30 Uhr war Abfahrt vom Feuerwehrhaus Merkstein, ausgerüstet mit Greifzangen, Müllsäcken und Handschuhen.

Mit acht Jugendlichen und vier Betreuern machten wir uns in zwei Fahrzeugen auf den Weg. Mit einem Fahrzeug nach Worm-Wildnis (hier im Bereich der Grenzstraße) und mit dem anderen Fahrzeug parallel von Hofstadt aus an der Rimburger Straße, säuberten wir die Weges- und Waldränder. Es fanden sich immer wieder Hinterlassenschaften, aber auch absichtlich abgelegter Müll, teilweise sogar in größeren Mengen.

An der Bahnschranke im Wald sind wir dann wieder aufeinander getroffen und haben bis zum Schloss Rimburg unsere Suche fortgesetzt. Dann ging es weiter zur Halde Adolf. Ein Fahrzeug, ausgerüstet mit Allradantrieb, fuhr das Plateau an der Südflanke an. Dort wurde wohl wild gefeiert: Öl-Lichter, Raketen, Unrat sogar ein Einkaufswagen wurden gefunden. Die zweite Truppe ging von der Kreisstraße K11 an den Fischteichen vorbei um die Halde. Hier war besonders die Rundsitzgruppe am Zugang von der Waidmühle auffällig. Eine Feuerstelle in der Mitte, Essens- und Getränkeverpackungen, viele Glasscherben und Reste aus dem offensichtlichen Konsum von Drogen konnten aufgesammelt werden.

Um 15 Uhr waren wir wieder geschafft aber glücklich, etwas Gutes getan zu haben, am Feuerwehr Gerätehaus und konnten dem Bauhof unserer Stadt einen gut gefüllten Container präsentieren. Nach einer Stärkung verabschiedeten wir uns ins Wochenende.