Kohlscheid: Hund aus überhitztem Auto gerettet

Durch die städteregionale Leitstelle wurde der Feuerwehr Herzogenrath am Samstagnachmittag ein Hund in einem geparkten Pkw an der “Alten Bahn” in Kohlscheid auf dem dortigen Parkplatz gemeldet. Durch aufmerksame Passanten wurde der Hund dort  entdeckt.

Diese hatten bereits zuvor erfolglos versucht, in einem in der Nähe befindlichen Supermarkt den Fahrzeughalter ausfindig zu machen. Daraufhin alarmierten sie, aufgrund der hohen Temperaturen, die Rettungskräfte.

Als die Einsatzkräfte der Hauptwache Herzogenrath vor Ort eintrafen fanden sie den Hund in dem abgestellten Fahrzeug vor. Ein Fahrer bzw. eine Fahrerin war nicht vor Ort. Obwohl die Fenster an dem Wagen geöffnet waren stellten die Einsatzkräfte mittels einer Wärmebildkamera eine Innentemperatur im Wagen von über 40 Grad fest. Es gelang ihnen schließlich – ohne Beschädigungen – den Wagen zu öffnen und den Hund aus seiner misslichen Lage zu befreien. Der Hund wurde durch die Feuerwehrleute mit Wasser versorgt und in den Schatten gebracht, wo er sich von dem Stress erholen konnte.

Die Hundebesitzer wurden auf den Einsatz der Feuerwehr auf das Geschehen aufmerksam und konnten nach einem Gespräch mit der Polizei ihren kleinen Vierbeiner wohlauf an sich nehmen.