Straß: Containerbrand drohte auf Gebäude überzugreifen

Sonntagabend gegen 21:25 Uhr wurde die Feuerwehr Herzogenrath mit dem Einsatzstichwort “Feuer Gewerbe” nach Straß in die Straße “Im Straßer Feld” alarmiert. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle teilte die Leitstelle per Funk mit, dass ein Container und ein LKW auf einem Betriebsgelände brennen würden. Nachdem die Leitstelle anschließend meldete, es brenne nun auch die Lagerhalle, erfolgte die Auslösung des Vollalarms für die Feuerwehr Herzogenrath.

An der Einsatzstelle brannte ein 2 cbm Container und eine in unmittelbarer Nähe stehende Wechselbrücke gefüllt mit Altkleidern. Das Feuer war zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf das Gebäude übergegriffen.

Durch Kräfte der Feuerwache des Löschzuges Herzogenrath wurden sofort zwei C-Rohre unter Atemschutz beidseits der Wechselbrücke zur Riegelstellung zwischen Brandobjekt und Gebäude vorgenommen. Der Löschzug Kohlscheid nahm mit dem dritten C-Rohr die Brandbekämpfung an der Wechselbrücke vor. Im weiteren Verlauf wurde über die Drehleiter die Dachfläche der Lagerhalle kontrolliert und die Einsatzstelle umfangreich ausgeleuchtet.

Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, erfolgte die Entleerung der Wechselbrücke mit einem Radlader eines benachbarten Gewerbetreibenden. Das Brandgut wurde ausgeräumt und auf dem Betriebsgelände verteilt. Durch zwei Trupps unter Atemschutz konnte nun das verteilte Brandgut mit zwei C-Rohren weiter abgelöscht werden.

Zwischenzeitlich trafen die Objektmieter an der Einsatzstelle ein und die Gewerbehalle konnte von innen kontrolliert werden. Da im Gebäude lediglich eine starke Verrauchung festgestellt werden konnte erfolgte hier eine großflächige Lüftung der Halle durch die vorhandenen Ladetore.

Die Polizei und der Kreisbrandmeister waren ebenfalls an der Einsatzstelle.

Nachdem der Brandbereich abschließend mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde und keine erhöhten Temperaturen mehr aufwies, erfolgte die Übergabe der Einsatzstelle an die Firmenverantwortlichen.

Der Einsatz der Feuerwehr, die mit 69 Kräften vor Ort war, konnte um 23:55 Uhr beendet werden.

Im Einsatz waren die Feuerwache, die Löschzüge Herzogenrath, Kohlscheid und Merkstein, sowie der Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Herzogenrath.